A Lost and Found Box of Human Sensation

Projekt

Vielfach ausgezeichneter animierter Kurzfilm, der weltweit auf über 100 Festivals präsentiert und mehrfach im Fernsehen ausgestrahlt wurde.

Im Ranking der FFA Filmförderanstalt wird er als erfolgreichster deutscher Kurzfilm des Jahres 2012 gelistet.

Auszeichnungen

  • Prädikat Besonders Wertvoll
  • Best Film – Interfilm Festival Berlin, 2010
  • Best Short Film – First Steps Award, 2010
  • Murnau Kurzfilmpreis, 2011
  • Grand Prix – Odense Int. Filmfestival, 2010
  • Special Jury Prize – Bradford Int. Anim. Festival, 2010
  • Grand Prix du Jury – Rencontres Henri Langlois, 2010
  • Europrix Multimedia Awards, 2010
  • u.v.m.

Darsteller (Sprecher)

  • Sir Ian McKellen (Der Herr der Ringe)
  • Joseph Fiennes (Shakespeare in Love)

Synopsis

Als sein Vater unerwartet stirbt, begibt sich ein junger Mann auf eine lange, emotionale Reise durch Raum und Zeit und lernt, mit diesem Verlust zu leben. Der animierte Kurzfilm beginnt mit der Beerdigung und zeigt, wie sich Gefühle über Jahre hinweg verändern. Am Schluss bleibt die Frage: Gibt es ein Verfallsdatum für Schmerz?

Leistung

  • Regie & Projektleitung (mit Martin Wallner)
  • Konzeption und Storyboard (mit Martin Wallner)
  • 2D- und 3D-Animation (neben Weiteren)

Produktion

  • Dancing Squirrel (ehemals Gründer und Gesellschafter)
  • Lailaps Pictures

Koproduzenten

  • Bayerischer Rundfunk
  • Arte
  • FFF Bayern

Weitere Information

Offizielle Website des Films